Trainingsbeispiele

Beispiel 1: Gesprächsfertigkeit

Im folgenden ein Beispiel einer Übung aus dem Themenbereich Gesprächsfertigkeiten. Ein Grund für Missverständnisse zwischen Gesprächspartner kann sein, dass wir voreilige Schlüsse aufgrund unserer Auffassung (Perzeption) von einem anderen Menschen ziehen. Solche Aussagen erzeugen oft eine Abwehrreaktion in unserem Gesprächspartner (siehe Bild 1 unten).

Bild 1. Perception Checking.

Die Aufgabe für die Studierenden an der Universität Karlstad war, in mehreren Gesprächen zu üben: (1) Wie ich Missverständnisse und für das Gespräch hinderliche Emotionen vermeiden kann, sowie (2) wie fasse ich meine Interpetation meiner Auffassung in Worte?

Mit Hilfe der Gesprächsfertigkeit Perception Checking (Hansen et al., 2002) können Auffassungen für das Gespräch konstruktiv geteilt werden.

Zum Beispiel könnte Peter im Bild 1 oben anstelle von „Was ist lost mit dir?“ zu Anna sagen:

„Du hast gesagt, dass du meine Lösung gut findest (Verhalten der anderen Person wird beschrieben), aber etwas in deiner Stimme gibt mir zu Denken, dass du vielleicht doch nicht meine Lösung gut findest (erste Interpretation des Verhaltens wird genannt). Vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein (zweite Interpretation des Verhaltens wird genannt). Wie denkst du wirklich über meine Arbeit?

Im Kurs Psychologie der Führung haben wir aufmerksames Zuhören geübt:

Weitere Beispiele

Aufgaben können formativer (also bildender) aber auch summativer Natur sein. Ein Beispiel wie ich Lernen gestaltet habe, in denen der Lernende selbständig und aktiv involviert ist in seinem Wissenserwerb, sowie Lernen als sinnvolle, bereichernde Beschäftigung auffasst, sind folgende Aufgabenstellungen:

Grundlegendes Wissen: Wie erkläre ich jemanden (in diesem Sinne einem Ausserirdischen) wie wir Menschen denken, fühlen und handeln? – Eine Aufgabe die die Erstsemesterstudierenden an der Universität Karlstad in biologischer und kognitiver Psychologie gelöst haben

Weiterführendes Wissen: Wie verändert sich die Arbeitswelt durch die Digitalisierung? – Eine Aufgabe die die höheren Semester an der Universität Karlstad im Kurs Psychologie der Organisationen gelöst haben

Ein weiteres Beispiel für klares und deutliches kommunizieren veranschaulicht folgende Bilderserie:

%d Bloggern gefällt das: